Photovoltaik-Förderung

Bitte beachten Sie, dass die Förderrichtlinie  mit  Beschluss des Verbandsgemeinderates vom 08.02.2022 fortgeschrieben wurde. Die aktuelle Richtlinie sowie die Anträge finden Sie nachfolgend.

Achtung: Derzeit (Stand 20.05.2022) ist das für 2022 eingeplante Förderbudget bereits ausgeschöpft. Sollte das Förderbudget für 2022 aufgestockt werden, werden Sie es hierrüber über die Homepage und das Amtsblatt informiert. Sie können jedoch gerne einen Reservierungsantrag stellen. Jedoch erhalten Sie hierfür zunächst nur eine Eingangsbestätigung und keine Reservierungszusage. 

Information vom 15.08.2022: Zwischenzeitlich wurde die Fördersumme mit einem Beschluss des VG-Rates aufgestockt. Derzeit ist die Nachfrage nach dem Förderprogramm sehr hoch. Abgearbeitet werden di Anträge nach Posteingang. Es wird angestrebt, dass alle Antragsteller möglichst zeitnah eine Rückmeldung erhalten. 

Vor Abgabe des Antrages bitten wir Sie nochmal zu prüfen, ob dem Förderantrag alle notwendigen Unterlagen (siehe Richtlinie) beiliegen. Zudem sind derzeit nur PV-Anlagen förderfähig, welche auf einem Gebäude montiert werden, welches vor dem Jahr 2016 gebaut wurde.

Reservierungen können nach Auftragserteilung erfolgen. Hierzu senden Sie die Auftragsbestätigung (mit dem Reservierungsformular) sowie den Antrag via E-Mail an Nach Rechnungserhalt senden Sie bitte, wie in den Richtlinien beschrieben erneut den eigentlichen Förderantrag (mit dem dann aktuellen Datum ) mit der Schlussrechnung und den Nachweisen (i.d.R. Kopie der Registrierung im Marktstammdatenregister) schriftlich an die Verbandsgemeinde Verwaltung Gau-Algesheim (z.Hd. Dorian Depué). Bitte bedenken Sie, dass bei Einreichung der Schlussrechnung das Datum der Rechnung nicht älter als 3 Monate sein darf! Wichtig: Ohne ausgefülltes Reservierungsformular kann keine Reservierung erfolgen.


Steckdosen-Module: Anbei finden Sie unter nachfolgenden Link eine sehr gute Broschüre der Verbraucherzentrale RL-P zu Steckdosen-Modulen. Link-Steckdosenmodule!


Nutzen Sie das Potentialkataster des Landes Rheinland-Pfalz

Ist mein Dach für eine PV-Anlage geeignet? Schauen Sie in das landesweite Solarpotentialkataster des Landes Rheinland-Pfalz, welches im Januar 2021 neu erstellt wurde: Solarpotentialkataster des Landes RL-P

Dauer der Bearbeitung: bitte beachten Sie, dass die Bearbeitung Ihres Förderantrages aus arbeitstechnischen Gründen rund 4-12 Wochen dauern kann. Sollten Sie die Fördersumme nach 12 Wochen nicht erhalten haben, dann wenden Sie sich bitte nochmal an .


Die Verbandsgemeinde Gau-Algesheim möchte die Energiewende und den Klimaschutz vorantreiben und daher wurde ein PV-Förderprogramm im Jahr 2019 auferlegt. Nutzen Sie die VG-Förderung für eine PV-Anlage zur Stromgewinnung, eine Solarthermie-Anlage zur Heißwasserproduktion oder einen Batterispeicher zur Solarstrom-Speicherung.

Weitere Infos finden Sie in dem hier stehenden Solar-Informationsflyer. (dieser Flyer stammt aus dem Jahr 2019)

Haben Sie umfangreiche Fragen zu einer PV-Anlage, dann nutzen Sie bitte das umfangreiche und geförderte Beratungsangebot der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz in Form des "Solar-Eigenungs-Checks". Infos dazu finden Sie im Flyer.

Hier geht es zu den Terminvergaben für den Solar-Eignungs-Check

Bitte reichen Sie Ihre Rechnung max. 3 Monate nach Rechnungsdatum zusammen mit dem Förderantrag in der Verbandsgemeinde schriftlich ein. Den Förderantrag sowie die Förderrichtlinie finden Sie nachfolgend:

Wollen Sie wissen, wie groß Ihre Solar-Anlage werden soll? Nachfolgendes Dokument enthält hieru umfangreiche Informationen:

Sinnvolle Dimensionierung von Photovoltaikanlagen (der Verbraucherzentrale NRW)

Lohnt sich mein Dach für eine PV-Anlage?-> Im nachfolgenden Kataster können Sie einsehen, ob Ihr Dach eine gute Ausrichtung aufweißt!

Hier finden Sie das Solar-Potentialkataster des Landkreises Mainz-Bingen!

Haben Sie weitere Fragen, dann wenden Sie sich bitte an den Klimaschutzmanager der Verbandsgemeinde Gau-Algesheim

Dorian Depué unter: 06725/910-180 oder