Ortsgemeinde Ober-Hilbersheim

Ober-Hilbersheim hat knapp tausend Einwohner und ist mit durchschnittlich 263 Metern über dem Meeresspiegel das höchstgelegene Dorf in der Verbandsgemeinde. Ober-Hilbersheim hat sich zwar mittlerweile zu einer Wohngemeinde entwickelt, ist jedoch immer noch stark agrarisch geprägt und konnte sich seinen dörflichen Charakter bewahren. Neben Getreide- und Zuckerrübenanbau spielt der Weinbau eine wesentliche Rolle. Erstaunlich ist dabei, dass nur 20 der insgesamt 738 Hektar großen Gemarkung mit Reben bepflanzt sind. Den größten Teil ihrer Weinberge haben die einheimischen Winzer in Lagen der umliegenden Dörfer. 150 Hektar Rebfläche werden in 20 verschiedenen Gemarkungen von den Ober-Hilbersheimern bewirtschaftet.

Den dörflichen Charakter konnte man sich auch bei der Grundvorsorgung erhalten: Backwarenverkauf, Postfiliale, drei Friseure oder drei Gastronomiebetriebe erweisen sich als wichtige Orte der Kommunikation unter den Bürgern.

Zu sehen ist der Brunnen am Dorfmittelpunkt in Ober-Hilbersheim.Zu sehen ist der Brunnen am Dorfmittelpunkt in Ober-Hilbersheim.

Für die ganz Kleinen ist die Kindertagesstätte „Räuberhöhle“ im historischen Schulgebäude vorhanden. Auch für ein abwechslungsreiches Freizeitangebot ist gesorgt. Ob man nun Lust auf einen geselligen Abend in einer Weinschänke hat, in einem Verein mitwirken will oder auf dem Tennisplatz ein paar Bälle schlagen möchte, in Ober Hilbersheim ist dies alles möglich. Die Jugendlichen können sich über ein eigenes Haus als Treffpunkt freuen, der in unmittelbarer Nähe des beliebten Museums „Historische Zeit(t)räume“ liegt. Reisemobilisten schätzen die Abgeschiedenheit auf dem Naturreisemobilstellplatz „Napoleonshöhe“.

Gegründet wurde das Dorf zwischen dem 6. und 7. Jahrhundert von fränkischen Siedlern als Fronhof am Oberlauf des Welzbachs. Aus dem Jahr 1108 stammt die älteste überlieferte Erwähnung als "Hilbridisheim" in einer Urkunde des Klosters Disibodenberg. 1219 wurde es dann erstmals als Superior "Hilbersheim" erwähnt. Der Namenszusatz diente der Unterscheidung von der Nachbargemeinde Nieder-Hilbersheim. Im Wappen von Ober-Hilbersheim ist ein Pferdekopf zu sehen. Es existiert die Legende, dass das Dorf in karolingischer Zeit Pferdewechselstation für Boten und Bedienstete der Königspfalz Ingelheim gewesen war. Außerdem ist die Gemeinde am Welzbach schon seit jeher ein wohlhabender Ort gewesen, in dem bereits im Mittelalter zahlreiche Pferde in der Landwirtschaft eingesetzt wurden. Die Farben Blau und Gold im Ortswappen weisen im Übrigen auf die Zugehörigkeit zur Vorderen Grafschaft Sponheim hin.

Vorbildlich ist das Vereinsleben in Ober-Hilbersheim. Die zahlreichen Gruppierungen, darunter auch der älteste Männergesangverein im ländlichen Rheinhessen (gegründet 1833) arbeiten bei den Dorffesten sehr harmonisch zusammen. Bestes Beispiel dafür ist der Märchen-Weihnachtsmarkt, der jedes Jahr am zweiten Adventswochenende stattfindet. Er hat sich zu einem Publikumsmagneten entwickelt und zieht heute Zehntausende Besucher aus Nah und Fern an. Ohne das einträchtige Miteinander von Gemeinde und den vielen freiwilligen Helfern aus den Vereinen wäre eine solche Veranstaltung nicht durchführbar.

Seit 2001 besteht überdies die Partnerschaft zur Gemeinde Bonavigo in der Provinz Verona. Ober-Hilbersheim hat mit seinen schönen Winzerhöfen, den beiden Kirchen und dem Rathaus einige sehenswerte Flecken zu bieten. Nicht zuletzt durch den 2006 eingeweihten Dorfmittelpunkt konnte die Gemeinde im landesweiten Wettbewerb von „Unser Dorf hat Zukunft“ die Bronze- und schließlich sogar die Silbermedaille für sich gewinnen.

Ortsspitze

Ortsbürgermeister:
Dr. Heiko Schmuck
1. Beigeordneter:
Karl-Heinz Rheinfurth
Beigeordneter:
Gerhard Schmitt

Sprechzeiten

Sprechzeiten des Ortsbürgermeisters:

Montag 18:00 bis 19:00 Uhr

Kurz und Knapp

1. urkundliche Ersterwähnung: 1108
Fläche: 738 ha
Einwohnerzahl: 1.067
(Stand Januar 2018)

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK