aktuelles


 

Vollzug des Baugesetzbuches

vergrößern

Bebauungsplan „In der Eichenbach, 1. Änderung“ der Stadt Gau-Algesheim

hier: - Offenlage gem. • 3 (2) BauGB (Beteiligung der Öffentlichkeit)

- Änderung des Geltungsbereichs

Der Rat der Stadt Gau-Algesheim hat in seiner Sitzung am 24.02.2021 die Aufstellung des Bebauungsplans „In der Eichenbach, 1. Änderung“ einschließlich der Durchführung der weiteren Verfahrensschritte beschlossen, um unter anderem die planungsrechtliche Grundlage zur Errichtung einer Kindertagesstätte zu schaffen. Die Aufstellung des Bebauungsplans erfolgt im zweistufigen Regelverfahren. Die frühzeitige Beteiligung gem. •• 3 (1) und 4 (1) BauGB erfolgte vom 11.03.2021 bis 02.04.2021. Der Stadtrat hat in seiner Sitzung am 30.06.2021 die Abwägung der eingegangenen Stellungnahmen, die Änderung des Geltungsbereichs, die geringfügige Vergrößerung der seitlichen Baufenster der Reihenhäuser sowie redaktionelle Ergänzungen im Bereich des Ur-Bebauungsplans sowie die Durchführung der weiteren Verfahrensschritte gem. • 3 (2) und 4 (2) BauGB beschlossen.

Gemäß • 3 (2) BauGB wird der Bebauungsplan mit Planzeichnung, Satzungstext und Begründung sowie Anlagen in der Zeit vom

14.10.2021 bis einschließlich 15.11.2021

in der Verbandsgemeindeverwaltung Gau-Algesheim, Hospitalstraße 22, 55435 Gau-Algesheim - im Bereich des Treppenhauses vor der Bauabteilung - während der Dienststunden öffentlich ausgelegt. Die Öffentlichkeit kann sich während dieser Zeit über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die wesentlichen Auswirkungen der Planung unterrichten.

Es wird darauf hingewiesen, dass Stellungnahmen während der Auslegungsfrist abgegeben werden können. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben.

Die Auslegungsunterlagen sind während der Zeit der Offenlage auch auf unserer Internetseite unter www.vg-gau-algesheim.de/offenlegungen einzusehen.

Aufgrund der aktuellen Schutzmaßnahmen hinsichtlich des Coronavirus ist im Gebäude der Verbandsgemeindeverwaltung ein Mund- und Nasenschutz zu tragen. Zudem wird um Einhaltung der jeweils geltenden Abstandsregelungen gebeten. Der Eintritt in das Verwaltungsgebäude und somit zu den Offenlageunterlagen im Treppenhaus wird während der Dienststunden durch die Pforte gewährt.

Bei inhaltlichen Rückfragen zu den Planunterlagen ist eine vorherige Terminvereinbarung unter

06725-910-182 oder vorzunehmen.

Die Abgabe einer Stellungnahme ist ebenso per E-Mail an genannte Adresse möglich.

Die nachfolgende Skizze zeigt den Geltungsbereich des Bebauungsplanes. Sie entfaltet keine Rechtswirkung.

Dienststunden

Mo-Fr

08.00 - 12.00 Uhr

Mo-Di

14.00 - 15.30 Uhr

Do

14.00 - 18.00 Uhr

Gau-Algesheim, der 01.10.2021
gez. König
-Stadtbürgermeister-

Geltungsbereich

Folgende umweltbezogene Informationen bzw. Planungen, Gutachten und Vermerke liegen vor und werden öffentlich ausgelegt:

Umweltbericht (BBP PartGmbB, Kaiserslautern, Entwurf September 2021) - als Teil B der Begründung des Bebauungsplans

Der Umweltbericht enthält Informationen zu folgenden Themen:

Bestandsaufnahme und Bewertung der einschlägigen Aspekte des derzeitigen Umweltzustands und der Umweltmerkmale der Gebiete, die voraussichtlich erheblich beeinflusst werden,

Prognose der Entwicklung des Plangebietes bei Nichtdurchführung der Planung,

Prognose über die Entwicklung des Umweltzustandes bei Durchführung der Planung,

Darstellung von geplanten Maßnahmen zur Vermeidung, zur Verringerung und zum Ausgleich nachteiliger Auswirkungen,

in Betracht kommende anderweitige Planungsmöglichkeiten unter Berücksichtigung der Ziele und des räumlichen Geltungsbereichs des Bebauungsplanes sowie Optimierung der Planung und

zusätzliche Angaben.

Aus der frühzeitigen Beteiligung liegen Stellungnahmen mit umweltbezogenen Informationen der Behörden und sonstiger Träger öffentlicher Belange zu folgenden Themenblöcken vor:

Schutzgut Mensch

-

Landesamt für Geologie und Bergbau Rheinland-Pfalz, 15.04.2021

-

SGD Süd, Regionalstelle Wasserwirtschaft, Abfallwirtschaft, Bodenschutz, 30.03.2021

-

Wasserversorgung Rheinhessen-Pfalz GmbH, 10.03.2021

Es wurden Aussagen getroffen bzw. Hinweise gegeben:

zu Bergbau/Altbergbau; zu Boden und Baugrund; zu aufgrund der vormaligen landwirtschaftlichen Nutzung ggf. vorhandenen Belastungen im Boden; zum möglichen Kupfergehalt vormals weinbaulich genutzter Flächen; zum Hochwasserschutz; zu Altlasten/Altablagerungen; zum Brandschutz, zur Löschwasserversorgung

Schutzgut Boden / Wasser

-

Landesbetrieb Mobilität Worms, 29.03.2021

-

SGD Süd, Regionalstelle Wasserwirtschaft, Abfallwirtschaft, Bodenschutz, 30.03.2021

Es wurden Aussagen getroffen bzw. Hinweise gegeben:

zum Umgang mit Oberflächenwasser und häuslichem Abwasser; zur Ausweisung eines Gewässerrandstreifens entlang des Welzbachs; zur Versiegelung des Wirtschaftswegs entlang des Welzbachs; zu aufgrund der vormaligen landwirtschaftlichen Nutzung ggf. vorhandenen Belastungen im Boden; zum möglichen Kupfergehalt vormals weinbaulich genutzter Flächen; zu Altlasten/Altablagerungen

Schutzgut Tiere / Pflanzen / Schutzgebiete des Naturschutzrechts

- Kreisverwaltung Mainz-Bingen, Untere Naturschutzbehörde, 30.03.2021

Es wurden Aussagen getroffen bzw. Hinweise gegeben:

zum naturschutzrechtlichen Ausgleich und der rechtlichen Sicherung der Ausgleichsflächen; zur Bedeutung der südwestlichen Ortsrandeingrünung insbesondere für die Abschirmung von Lichtemissionen in die umgebende Vogelschutzgebietskulisse

Schutzgut Landschaftsbild und Erholung

keine Stellungnahmen mit umweltbezogenen Informationen vorhanden

Schutzgut Luft / Klima

keine Stellungnahmen mit umweltbezogenen Informationen vorhanden

Schutzgut Kultur- und Sachgüter

- Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz, Direktion Landesarchäologie, Mainz, 11.03.2021

- Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz, Direktion Landesarchäologie - Erdgeschichte, 12.03.2021

- Wasserversorgung Rheinhessen-Pfalz GmbH, 10.03.2021

- Westnetz GmbH, Regionalzentrum Rhein-Nahe-Hunsrück, 25.03.2021

Es wurden Aussagen getroffen bzw. Hinweise gegeben:

zu bereits angetroffenen archäologischen Funden; zur empfohlenen geomagnetischen Voruntersuchung; zu bekannten fossilführende Schichten und Fossilfundstellen; zum Vorgehen bei Antreffen archäologischer sowie erdgeschichtlich bedeutsamer Funde; zur Anzeigepflicht bevorstehender Erdarbeiten; zu Baumpflanzungen im Bereich von Leitungstrassen; zu bestehenden Leitungen und Grundstücksanschlüssen

Aus der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit liegen keine Stellungnahmen mit umweltbezogenen Informationen vor.

  • Ausschreibungen von Aufträgen der Verbandsgemeinde und den verbandsangehörenden Gemeinden nach den Vorschriften der VOB/VOL

  • Stellenangebote der Verbandsgemeinde und den angehörenden Ortsgemeinden.

  • Hier lesen Sie das aktuelle Amtsblatt der Verbandsgemeinde Gau-Algesheim.

  • Gesetzlich vorgeschriebene Offenlegungen aus dem Bereich der Bauleitplanung und der Finanzverwaltung.


 


Öffnungszeiten

Allgemeine Öffnungszeiten

Montag und Dienstag:
08.30 Uhr bis 12.00 Uhr und
14.00 Uhr bis 15.30 Uhr

Mittwoch:
08.30 Uhr bis 12.00 Uhr

Donnerstag:
08.30 Uhr bis 12.00 Uhr und
14.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Freitag:
08.30 Uhr bis 12.00 Uhr

Öffnungszeiten Bürgerbüro

Montag bis Mittwoch:
08.00 Uhr bis 15.30 Uhr und

Donnerstag:
08.00 Uhr bis 18.00 Uhr und

Freitag:
08.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Samstags (am 2. und 4. Samstag im Monat):
09.30 Uhr bis 12.00 Uhr

Öffnungszeiten Bürgerservice in Schwabenheim

Besuch nur noch nach telefonischer Terminvereinbarung möglich!

Mittwoch:
14:30 Uhr bis 16:00 Uhr