Schnelltipps

Erfahren Sie hier welche Ansatzpunkte bestehen, den Garten naturnah zu gestalten. Gewinnen Sie einen kurzen Überblick.

Wollen Sie den Garten naturnah gestalten, hilft es schon sich an ein paar wenige Regeln zu halten. Nutzen Sie nur einheimische Gehölze und Pflanzen! Die Natur liebt die Strukturvielfalt. Gestalten Sie den Garten also mit verschiedenen Elementen. Dabei müssen Sie nicht überall akribische Ordnung herstellen, sondern überlassen Sie den Garten ein Stück weit dem natürlichen Verlauf. Weniger heißt oftmals mehr. Zudem sollten Sie auf die Verwendung natürlicher Materialen achten.

Hier finden Sie einige Schnelltipps, die sie als Checkliste oder Inspirationen verwenden können:

  • Nistkästen für Höhlenbrüter anbringen

  • Schwalbennester und Fledermauskästen installieren

  • Anstatt Rasen eine Wiese zulassen

  • Artenreiche, üppige Staudenbeete pflanzen

  • Teich/Tümpel, Vogeltränke anlegen

  • Regenwasser verwerten

  • Insektenhotels bauen

  • Igelburg zum Überwintern anhäufen

  • Artenreichen Gemüsegarten etablieren

  • Weniger/kein Pestizideinsatz – heimische, widerstandsfähige Arten pflanzen

  • Kompost häufen

  • Auf undurchdringliche Einfriedungen verzichten

  • Bruchsteinmauer ohne Mörtel mauern

  • Möglichst wenig Boden versiegeln

  • Streuobstbäume kultivieren

  • Alte, regionale Kulturen anbauen

  • Auch mal das Laub oder Streuobst liegen lassen



Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK